...

Windows 10 – Datenschutz

Ist Microsoft Windows 10 vorinstalliert oder installieren Sie es mit den Standardeinstellungen, verwenden Sie wahrscheinlich ein äußerst mitteilungsbedürftiges System. In der Variante „Expressinstallation“  werden viele viele Fragen, die ihrem Datenschutz dienen, nicht einmal angezeigt.

Aber auch nach erfolgreicher Installation und Einschränkung der „Mitteilungsbedürftigkeit“ können Sie nach der derzeitigen Updatepraxis seitens Microsoft nicht sicher sein, das die gemachten Einschränkungen Bestand haben. Es gilt also nach jedem Update die Einstellungen zu prüfen.

Beispiele für die Datensammlung und Übermittlung:

  • Installation mit Microsoft-Konto
  • Installation mit „Express-Einstellungen“
  • Synchronisierung mit  OneDrive
  • Einstellungen – Datenschutz
  • Cortana Einstellungen
  • Edge Browser Einstellungen
  • Bitlocker Wiederherstellungsschlüssel in OneDrive

Weder der Windows Defender noch die automatischen Updates lassen sich in Windows 10 dauerhaft deaktivieren!

Tools die versprechen die Datensammlung und Übermittelung zu deaktivieren (not spy) sind mit äußerster Vorsicht zu genießen. Wegen der unbekannten Nebenwirkungen raten wir dringend ab.

Quellen, Meldungen und Verweise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.