...

KB3035583 (Windows 10 Upgrade)

Information
Die Inhalte dieses Beitrags sind nicht mehr aktuell oder wurden durch einen anderen Beitrag ersetzt.

Mit dem Microsoft Update KB3035583 bereitet Microsoft die kommenden Veröffentlichung seines neuen Betriebssystems (Windows 10) vor. Um sicher zu stellen, das möglichst viele Anwender zeitnah auf das neue Betriebssystem umsteigen, hat ihnen Microsoft mit dem Update KB3035583 ein „Vorbereitungstool“ untergeschoben. Das von Microsoft als „wichtiges Update“ klassifizierte Tool wird oder hat sich bereits im Systemtray gemeldet (Abb.: 01) und fordert Sie nun auf, sich für ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 zu registrieren.

Das Update KB3035583 ist unserer Auffassung nach kein sicherheitsrelevantes Update. Ebenfalls ist es unserer Auffassung nach nicht nötig und mit unnötigen Risiken verbunden vorschnell auf ein zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht einmal in finaler Form verfügbares neues Betriebssystem umzusteigen. Der geplante Veröffentlichungstermin der finalen Version von Windows 10 ist vermutlich der 29.07.2015.

Windows 7 wird bis 2020 gemäß Microsoft Lebenszyklus (Lifecycle) noch mit sicherheitsrelevanten Updates versorgt. Ihre auf dem System installierte Software ist mit Windows 7 getestet und seine Funktion somit sichergestellt. Ebenso bleibt abzuwarten wie das Upgrade über KB3035583 von Microsoft realisiert wird, welche Fehler beim Upgrade auftreten werden und wie lange es dauern wird bis die Hersteller anderer Software ihre Programme auf die neue Version angepasst haben.

Gemäß Microsoft ist ein Upgrade von berechtigten Windowsversionen (Windows 7, Windows 8 bzw. Windows 8.1) im gesamten ersten Jahr „kostenlos“ möglich.

Sollten Sie sich für ein Upgrade ihres Systems auf Windows 10 entscheiden, empfehlen wir ihnen in Anbetracht der Stabilität und Funktionstauglichkeit unbedingt die saubere Neuinstallation anstelle des von Microsoft angedachten Upgrades über die bestehende Installation, auch wenn diese nicht „kostenlos“ möglich sein sollte.

Um das beschriebene Update zu finden und zu deinstallieren, können Sie nach der folgenden Anleitung vorgehen. Unsere Anleitung bezieht auf ein System mit installiertem Windows 7 (Service Pack 1):

KB3035583 finden

Um herauszufinden ob auf ihrem System das beschriebene Update bereits installiert ist, rufen Sie „Windows Update“ über „Start“ – „Alle Programme“ – „Windows Update“ auf. Sollten Sie im sich öffnenden Fenster wie in der Abb.: 02 zu sehen mit einem „Windows 10 ist in Kürze verfügbar“ begrüßt werden, ist das beschriebene Update auf ihrem System installiert. Aber auch ohne den Hinweis kann das Update bereits auf ihrem System existieren. Die weiteren Überprüfungsschritte können Sie daher zusätzlich durchführen, da sie dort das Update auch gleich deinstallieren können.

Klicken Sie links Unten auf „Installierte Updates“ und scrollen Sie bis zur Überschrift „Microsoft Windows“. Überprüfen Sie hier ob der Eintrag „Update für Microsoft Windows (KB3035583)“ in der Liste aufgeführt wird (Abb.: 03).

KB3035583 deinstallieren

Um das ungewollte Update nun zu deinstallieren, wählen Sie den Eintrag mit der rechten Maustaste aus und wählen im Kontextmenü „deinstallieren“. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage mit „OK“. Die Deinstallation dauert nur einige Sekunden. Es ist kein Neustart erforderlich. Nach einem Neustart werden aber auch die nun unbrauchbaren Ordner und Registrierungseinträge gelöscht.

KB3035583 Installation zukünftig verhindern

Da Microsoft das Update als „Wichtiges Update“ führt, müssen Sie anschließend die erneute Installation verhindern. Rufen Sie hierfür über „Start“ – „alle Programme“ – „Windows Update“ auf und suchen Sie ggf. nach neuen Updates. Wird das Update nun wieder angezeigt, können Sie über die rechte Maustaste im Kontextmenü „Update ausblenden“ auswählen (Abb.: 04). Dadurch wird das Update zukünftig nicht mehr automatisch mit anderen Updates installiert (Abb.: 05).

Sollten Sie sich später doch für ein Upgrade auf Windows 10 entscheiden, können Sie das ausgeblendete Update jederzeit über „Ausgeblendete Updates anzeigen“ (Startseite Windows Update) wieder in die Liste der zu installierenden Updates aufnehmen.

Support
Für technische Unterstützung zu diesem Thema kontaktieren Sie bitte unseren Support.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.