...

Lenovo ThinkPad T400

Unser Model ist ein Type 6474-AWS mit deutscher Tastatur und integriertem Mobile Broadband.

Betriebsystem Windows 7 64Bit

Unser Gerät wurde mit einer Vista Business OEM Lizenz (Aufkleber) ausgeliefert. Das ist natürlich keine Option für uns. Für den T400 sind über lenovo problemlos alle Treiber für Windows 7 64Bit verfügbar. Lizenzaufkleber für Windows 7 sind ebenfalls noch gut zu bekommen.

Austausch / Nachrüstung einer SSD

Neben der mitgelieferten SATA 2 Hitachi 160 GB (5400RPM) Festplatte hatten wir kurzfristig eine SATA 3 HGST 1TB (5400RPM) und eine Samsung SATA 2 250GB (7200RPM) in das Gerät eingebaut. Bei allen herkömmlichen Festplatten gefiehl uns die Geschwindigkeit noch nicht so das wir als nächstes zu einer SSD (Solid State Drive) griffen. Zu Testzwecken versuchten wir zunächst die SATA 3 OCZ Solid 3 mit 60GB die der erhofften Geschwindigkeitszuwachs brachte. Da 60GB doch etwas knapp sind ersetzten wir diese zuletzt durch die SATA 3 250GB Samsung 840EVO die bis jetzt ihre Augabe problemlos erfüllt.

  • Hitachi 5K250-160 160GB SATA 5400RPM (Lenovo P/N: 42T1063)
  • HGST 5K1000-1000 1TB SATA 6.0Gb/s 5400RPM
  • Samsung HM251JJ 250GB SATA 7200RPM
  • OCZ SLD3-25SAT3-60G 60GB SATA 6.0Gb/s
  • Samsung 840 EVO (MZ-7TE250) 250GB SATA 6.0Gb/s

Die Samsung SSD ist etwas flacher als die üblichen Festplatten, so das die Gummipuffer am Festplattengehäuse nicht ganz exakt sitzen, nach dem Einbau im Gerät ist dies aber nicht weiter tragisch und die SSD sitzt hervorragend in ihrer neuen Position. Durch die Nachrüstung der SSD bedient sich der fast schon etwas betagte Centrino 2 nun gefühlt wie ein aktuelles Notebook.

Austausch / Nachrüstung RAM (Arbeitsspeicher)

Unser Gerät erhielten wir mit 3GB Arbeitsspeicher, was uns von der Geschwindigkeit her ausgereicht hätte. Die ungewöhnliche Anzahl allerdings ließ uns allerdings vermuten das hier bei den Riegeln sicherlich „nachgebessert“ wurde und möglicherweise unterschiedliche Riegel evt. sogar mit unterschiedlichen Taktungen zum Einsatz kommen. Ein Blick auf den verbauten Speicher bestätigte unsere Vermutung zum Teil. Im Gerät befand sich ELPIDA 2GB 2Rx8 PC3-8500S-7-10-FP und Samsung 1GB 1Rx8 PC3-8500S-07-10-ZZZ. Da wir das Gehäuse gerade sowieso offen hatten, ersetzten wir die Riegel durch ein Kit mit je 2x 2GB MT 2Rx8 PC3-8500S-7-10-F1.

  • ELPIDA 2GB 2Rx8 PC3-8500S-7-10-FP
  • 1GB 1Rx8 PC3-8500S-07-10-ZZZ
  • 2GB MT 2Rx8 PC3-8500S-7-10-F1

 

Beim T400 sitzt der Arbeitsspeicher unter der Handballenauflage. Um das Gehäuse zu öffnen brauchen Sie etwas Fingerspitzengefühl und einen Schraubenzieher.

  1. Gerät vom Strom trennen und den Akku entfernen
  2. Alle Schrauben (5 Stück) mit dem Tastatursymbol entfernen
  3. Handballenauflage leicht zurückschieben (Achtung Kabel Touchpad)

Mobile Broadband

Unser Mobilfunkverbindung mit T-Mobile lief „out of the box“ mit dem F3507g Treiber von Ericsson allerdings bekamen wir ein Problem mit dem „Fritz Fernzugang“, den der kann nicht mit den Mobile Broadband Treiber.

Mobiler Breitbandtreiber wird nicht unterstützt

Lenovo ThinkPad T400 UMTS nachrüsten

 

 

Hilfreiche Links