...

PDF Kennwort mit PDFCreator

Sie möchten PDF Dokumente mit einem Kennwort sichern um diese gegen unbefugtes Lesen und/oder bearbeiten zu schützen. Mit dem PDFCreator (Stand Version 1.7.3) können Sie relativ einfach solche geschützten Dokumente erzeugen und wie im folgenden Beispiel mit einem angepassten Profil steuern.

Wie Sie den PDFCreator installieren entnehmen Sie bitte diesem Artikel der FAQ. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zur Installation der kostenlosen Version ohne Zusatzsoftware.

Einstellungen:

Zuerst müssen im PDFCreator ein neues Profil angelegt und in diesem entsprechende Einstellungen zur Sicherheit durchgeführt werden. Dazu gehen Sie bitte wie folgt vor:

Starten Sie den PDF-Creator bsw. über „Startschaltfläche“ – „Alle Programme“ – „PDFCreator“ – „PDFCreator“ oder geben Sie PDFCreator in das „Suchenfeld“ über der Startschaltfläche ein.

Im geöffneten Programmfenster (Abb.:01) wählen Sie den Menüpunkt „Drucker“ – „Einstellungen“ (Strg+O) und im geöffneten Dialogfeld „Einstellungen“ die Schaltfläche „Profil hinzufügen“ (Abb.:02).

Abb.:01 (Stand 24.09.2014)
Abb.:01 (Stand 24.09.2014)
Abb.:02 (Stand 24.09.2014)
Abb.:02 (Stand 24.09.2014)

Im sich öffnenden Dialogfeld „Profil“ vergeben Sie einen aussagekräftigen Namen für das neue Profil bsw.: „PDF (Kennwort)“ (Abb.:03) und bestätigen Sie die Eingabe mit „OK“.

Abb.:03 (Stand 24.09.2014)
Abb.:03 (Stand 24.09.2014)

Wechseln Sie im neuen Profil anschließend unter „Formate“ auf den Eintrag „PDF“ und dort auf die Registerkarte „Sicherheit“ (Abb.:04).

Abb.:04 (Stand 24.09.2014)
Abb.:04 (Stand 24.09.2014)

Aktivieren Sie „Sicherheit benutzen“ sowie „Passwort erforderlich zum Öffnen“ und wählen Sie anschließend den Grad der Verschlüsselung. Wir empfehlen „Höher (AES 128 Bit – Adobe Acrobat 7.0 und höher)“, auch wenn dies zu Lasten der Kompatibilität geht.

Nun wählen Sie die gewünschten Einschränkungen („Verweigere Benutzern“) oder erlauben bestimmte Funktionen („Erweiterte Berechtigungen (nur 128 Bit)“) (Abb.:05).

Abb.:05 (Stand 24.09.2014)
Abb.:05 (Stand 24.09.2014)

Bestätigen Sie die Änderungen mit der Schaltfläche „Speichern“ und schließen Sie das geöffnete Programm (PDFCreator – PDF Druckmonitor).

Anwendung:

Analog zur normalen Verwendung des PDFCreators wählen Sie die detaillierte Druckfunktion und wechseln ggf. vom Standarddrucker auf den PDFCreator (Abb.: 06).

Abb.:06 (Stand 24.09.2014)
Abb.:06 (Stand 24.09.2014)

Es öffnet sich anschließend das Dialogfeld des PDFCreators um die Eigenschaften des zu erzeugenden Dokumentes festzulegen. Hier können Sie unter „Profil“ nun die Auswahl „PDF (Kennwort)“ auswählen (Abb.:07). Bestätigen Sie mit der Schaltfläche „Speichern“ und wählen Sie im folgenden Dialogfenster den gewünschten Speicherort auf ihrem Computer.

Abb.:07 (Stand 24.09.2014)
Abb.:07 (Stand 24.09.2014)

Sobald Sie den Speicherort bestätigt haben, öffnet sich ein Dialogfeld („Passwörter bitte eingeben“) des PDFCreator und erfragt die gewünschten Kennwörter für das zu druckende Dokument. Bitte geben Sie hier ein „Benutzerpasswort“ sowie ein „Besitzerpasswort“ an. (Abb.:08).

Abb.:08 (Stand 24.09.2014)
Abb.:08 (Stand 24.09.2014)

Das Benutzerpasswort regelt das Öffnen des Dokumentes. Kennt ein potentieller Empfänger des Dokumentes das Kennwort nicht, kann er es nicht öffnen und einsehen. Das Besitzerpasswort regelt eine spätere Veränderung des Dokumentes. Achten Sie also darauf, unterschiedliche Kennwörter zu vergeben, wenn Sie Funktionen (Kopieren, Drucken, …) deaktiviert haben.

Bitte achten Sie auf eine ausreichende Länge und Komplexität des Kennwortes um verfügbaren Angriffsprogrammen eine möglichst hohe Hürde in den Weg zu legen.

Ist die Funktion „Öffne Ausgabedatei nach dem Speichern“ im PDFCreator aktiviert gewesen, wird der Adobe Reader nach erfolgreichem Druck versuchen das erzeugte Dokument zu öffnen. Dadurch werden Sie auch gleich aufgefordert das „Benutzerpasswort“ oder das „Besitzerpasswort“ einzugeben (Abb.: 09).

Abb.:09 (Stand 24.09.2014)
Abb.:09 (Stand 24.09.2014)

Die geschützte Datei (Dokument) finden Sie am gewählten Speicherort und Sie können diese nun wie gewohnt an den Kommunikationspartner weitergeben. Bitte nutzen Sie zur Weitergabe des Kennwortes möglichst einen anderen Weg als für die Beförderung der geschützten Datei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.